IMAG2080

Nach einer überwältigenden Überraschungs-Abschiedsparty, bei der so viele liebe Leute da waren ohne dass ich irgendwas davon wusste, worüber ich mich riesig gefreut habe, ging es am Freitag, den 14.08., endlich los. Der Flug war ziemlich anstrengend und am Samstagnachmittag waren wir endlich da. Die erste Nacht verbrachten wir alle in Port Elisabeth, der Stadt, in der wir auch gelandet sind. Bei den anderen Freiwilligen schlief ich im Poolhaus bei Esther und Sina, die dort ihr Jahr verbringen werden. Am Sonntag ging es dann für uns 4 los nach Jeffreys Bay. Zuerst sind wir in unsere Wohnung gefahren, von der es nur 2 Minuten bis zum Strand sind.

IMAG2054
Aussicht vom Balkon
IMAG2084
Fahne, die ich von meiner Familie und Freunden geschenkt bekommen habe, hängt in meinem Zimmer

Nachdem wir uns etwas eingerichtet haben, waren wir mit einem Lehrer-Ehepaar Mittag essen. Der Mann arbeitet an der St. Patricks Primary School in Humansdorp, wo Solveig und Nils arbeiten, und die Frau an der Pellsrus Primary School in Jeffreys Bay, wo Niko und ich eingesetzt sind. Die beiden waren sehr nett und haben viel über die Schulen erzählt. Dann waren wir noch am Strand und haben das 1. Mal Wasser des Indischen Ozeans berührt.IMAG2082           IMAG2056

Die erste Schulwoche war super toll. Die Lehrer sind alle total hilfsbereit und sehr freundlich. Die Kinder sind unglaublich süß. Vor allem die Mädchen wollten mich ständig umarmen, meine Hand und meine Haare anfassen, aber auch die Jungs sind immer sehr begeistert, wenn Niko und ich über den Schulhof gehen. Die Sportstunden haben auch schon sehr gut funktioniert und die Kinder freuen sich über alles, was man mit denen macht.

Nachmittags haben wir ein bisschen die Stadt erkundet, waren viel am Strand, wie man an den Bildern sehen kann, aber schwimmen waren wir noch nicht, dafür ist es noch zu kalt. Wir freuen uns alle schon riesig auf den Sommer, wenn wir auch schwimmen gehen und surfen lernen können.

IMAG2072

Ganz liebe Grüße aus Jeffreys Bay !

Eure Alena